Corralejo (Fuerteventura) I

Datum: 11.10.2011, 1745UTC
Position: 28°44.11N 013°51.35W

Svenja erwartet uns auf Fuerte. Wattn herrrrlicher Segeltach. Wir laufen unter der blanken Sonne vor dem Wind mit 6kn, der Wassergenerator versorgt den Autopiloten mit allerbestem Gleichstrom und wir rutschen potteben an der Kueste Lanzarotes entlang nur knapp 50 Meilen vom afrikanischen Kontinent entfernt nach Fuerteventura.

Im Hafen von Corralejo werden wir vom Capitano so lautstark wie aussageschwach, unterstuetzt durch ein pfeilartiges Hervorschnellen des Zeigefingers quer durch den Mastenwald der Boote in eine uns zugedachte Box verwiesen; eine Technik, mit der er wenig spaeter voellig irre die Tastatur des Rechners maltraetieren wird. Der Kpt. als leidenschaftlicher Harpunist waere von der sicheren Anvisierung und stossartigen Selektion der 26 kleinen Ziele (A-Z) hin und weg gewesen, doch wird er das nicht miterleben koennen, denn die Formalitaeten erledigt wie immer mit grossem Erfolg dem Kpt. sin Fru.

Ein Boot mit schwarz-rot-gelber Flagge, ein duenner Kpt. mit Hut. Svenja versucht es mit dem Kpt. sin Vornamen. Wieder Gebruelle. Der Kpt. zuckt und gibt sich zu erkennen. Die Kinder drehen voellig durch. […] Am naechsten Morgen reisen wir mit dem Bus zu Svenjas Schwester ins Outback (Line: „Wo macht denn hier der Bus fest?“). Wir bewundern die schachtelartig eingemauerten, liebevoll angelegte Gaerten in denen ueberhaupt nichts waechst. Schoener Tag.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

3 Responses to Corralejo (Fuerteventura) I

  1. der admiral says:

    aaah, corralejo ! endlich wieder deutsche speisekarten und bild-zeitung !
    hacknzamm!

  2. co_ki_net says:

    aber 26 ist ja auch n bischn knapp… zack zack

  3. UStR Mattek says:

    Hi Ihr Lieben,
    ich wollte Euch nur kurz daran erinnern, dass es Joana und mir echt schlecht geht. Und wisst Ihr auch warum? Nein, bestimmt nicht, denn Ihr habt keinen Kalender und wahrscheinlich auch kein Zeitgefühl mehr. Morgen geht es wieder los … und ohne Euch. Schade, aber ich gönne es Euch von Herzen und ziehe mich jetzt zum Weinen zurück …

    P.S.: „Wo macht der Bus fest“ ist sehrrrrr gut. Gruß an die Leichtmatronen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.