Atlantik 14 – Landfall Barbados

Datum: 31.12.2011, Position: 13°37,68N 059°37,69W

Distance to destiny: 0

Kurz nach Sonnenuntergang faelt unser Anker in der Carlisle Bay am suedwestlichen Ende von Barbados auf den Grund. Gerade noch rechtzeitig zum Silvesterspectakel. In ein paar Stunden gehen hier die Pulverfaesser hoch.

Praktisch Windstille, nichts bewegt sich. Wir uns gleich auch nicht mehr.

Ein frohes neues Jahr, Leute!

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

7 Responses to Atlantik 14 – Landfall Barbados

  1. herzlichen glueckwunsch!und ein frohes neues jahr wuenschen wir euch. feiert schoen ! allerbeste gruesse aus dem nasskalten hamburg. claudia, juliane,jan erik und paul erik

  2. admiral says:

    well done! cheers

  3. General says:

    Ich habe nie an Euch gezweifelt !!! Großartige Leistung und ich ziehe meinen Hut! Frohes Neues Jahr und weiterhin alles Gute …. und Volker, poste mal ein paar Bilder, was Du mit Deiner Jacke so aus’m Meer holst …

  4. Julia says:

    Euch ein wunderschönes Neues Jahr!! Herzlichen Glückwunsch, ihr habt die Überfahrt ja super geschafft.!! Gruß von der Röde Orm!!

  5. Janosch says:

    Hallo ihr Weltreisenden! Voller Bewunderung verfolge ich euren Törn und fiebere mit. Anbei mal eine kleine Erinnerung, wie es zum Jahreswechsel in Hamburg so aussah.

    Video von mir im Netz

    Bin im Herzen immer wieder bei euch Bummlern …

    Weiterhin gute Reise!

    LG
    janosch

  6. Kpt. says:

    Jaaanosch, alte Wundertuete! Wir gruessen dich unheimlich. Wir experimentieren gerade mit Ciguatera. Das ist eine hier verbreitete Krankheit unter den Riff-Fischen, die das Heiss / Kaltempfinden umdreht. Waer doch auch was fuer euch was – wir ertragen die Hitze nun deutlich besser . Schreib doch mal einen lieben Gruss ins Mittlgs.- Buch!
    LIebe Gruesse, deine Hikers

  7. Ente says:

    „Where do You come from?“ „Germany!“ „Aaaah Germany – alles klaar“.
    Wunderschöne Bilder!
    Der aller-aller-aller-amüsanteste Blog einer Seereise.
    Bleibe Euch auf den Fersen bzw. im Kielwasser – wenn auch mit großer Verspätung.
    Jan ist inzwischen auch schwer infiziert.
    Bis die Tage,
    NT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.