Low Bay, Barbuda

Datum: 05.05.2012 23:13:59 Position: 17°38.97’N 061°51.32’W

Ein Hai beisst und die Angel ist schrott.

Der naechste Morgen beginnt schoener. Delphine begruessen Jonne und dem Kpt. sin Fru, die schon frueh im Cockpit sitzen und den Morgen geniessen. Es ist heiss und fast windstill. In 4+ Tagen wird sich das Wetter vielleicht stabilisiert haben, dass wir Ankerauf gehen koennen. Zur Zeit ist an einen Start jedenfalls nicht zu denken. Der Wind hat wie angekuendigt auf West gedreht, ideal um ueber die Lagune hinter dem Strand zu kommem. Die liegt jetzt glatt wie ein Spiegel da. Wir tuckern an Land, tragen das Dingi ueber den Strandzipfel, schubsen das Boot in den Binnensee und setzen zur kleinen Stadt ueber (mehr eine Gartensiedlung). Das erste Kind, das wir treffen bekommt eine Tuete mit ausgemustertem Spielzeug geschenkt. Offenbar hat der Kleine noch nie eine Wasserspritzpistole in den Haenden gehalten, denn die Ueberraschung ist gross, als der Kpt. ihm zeigt, dass bei geschickter Handhabung ein Strahl Wasser vorne rauskommt (ooooaaaah!!!).

Das Nobelhotel am Strand meiden wir. Der Preis fuer eine Flasche Wein (1000 USD) hat uns abgeschreckt. Wir entscheiden uns fuer drei Lobster, die wir einem Fischer fuer 40 ESD abkaufen, die wir uns zum Sonnenuntergang einverleiben.

Perfekter Tag.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.